Der Citroën Xantia V6: Vor 30 Jahren ein technischer Vorreiter

Daniel Huber
Daniel Huber

Am

Der Citroën Xantia V6, mit einem kraftvollen V6-Motor, einer Hydraktiv-Federung und grosszügigem Platzangebot – konzipiert als Konkurrenz für BMW, Audi & Co.

Citroën Xantia Activa V6
Die Technik, insbesondere die Hydropneumatik, war oft anfällig. - Citroën

Der Citroën Xantia V6 wurde von 1995 bis 2001 produziert und war ein nachhallendes Modell in der Geschichte der Marke Citroën.

Er zeichnete sich durch eine Kombination aus innovativem Fahrwerk, leistungsstarkem Motor und grosszügigem Raumangebot aus. Das machte ihn zu einem attraktiven Angebot in der hart umkämpften Mittelklasse.

Citroen Xantia break: mit Benzin im Tank und Stickstoff Speicher auf den beiden Achsen durch die Schweiz.
Citroen Xantia break: mit Benzin im Tank und Stickstoff Speicher auf den beiden Achsen durch die Schweiz. - Stellantis

Zu seinen direkten Konkurrenten in den 90er Jahren zählten der BMW 3er und der Audi A4.

Hydractive II Federung

Ein herausragendes Merkmal des Citroën Xantia V6 war seine fortschrittliche Hydractive II Federung, die für ein komfortables und sicheres Fahrverhalten sorgte.

Citroën Fan: Das Cockpit galt seinerzeit als voraus.
Citroën Fan: Das Cockpit galt seinerzeit als voraus. - Stellantis

Diese innovative Technologie ermöglichte eine adaptive Dämpfung und Niveauregulierung, die sich automatisch an die Fahrbedingungen und Beladung anpasste.

Citroën Xantia Activa v6

Die Top-Variante «Activa» ging noch einen Schritt weiter und verfügte über das SC-CAR-System (Système Citroën de Contrôle Actif du Roulis), eine aktive Fahrwerksstabilisierung.

Dieses System minimierte Wankbewegungen nahezu vollständig und sorgte für eine aussergewöhnliche Kurvenstabilität, die selbst bei sportlicher Fahrweise ein hohes Mass an Sicherheit und Komfort gewährleistete.

Leistungsstarker V6-Motor

Angetrieben wurde der Xantia V6 von einem laufruhigen 3,0-Liter-V6-Motor mit einer Leistung von 140 kW (190 PS).

Nicht nur auf Autobahn ein Konkurrent für die Premium-Modelle aus dem eigenen Land und Deutschland, wie dem Audi A4 B5.
Nicht nur auf Autobahn ein Konkurrent für die Premium-Modelle aus dem eigenen Land und Deutschland, wie dem Audi A4 B5. - Citroën

Dieser kraftvolle Motor ermöglichte eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 7,6 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 230 km/h.

Damit bot der Xantia V6 nicht nur ein komfortables Fahrerlebnis, sondern auch sportliche Fahrleistungen, die den Vergleich mit anderen Fahrzeugen der Mittelklasse nicht scheuen mussten.

Geräumigkeit und Komfort

Der Innenraum des Xantia V6 war für seine Geräumigkeit und seinen hohen Komfort bekannt.

Als Kombi bot der Xantia V6 noch mehr Platz.
Als Kombi bot der Xantia V6 noch mehr Platz. - Stellantis

Er bot ausreichend Platz für fünf Passagiere und deren Gepäck, während die ergonomisch gestalteten Sitze und die umfangreiche Ausstattung für ein angenehmes Fahrerlebnis sorgten.

Der Xantia V6 war somit nicht nur ein leistungsstarkes und sicheres Fahrzeug, sondern auch ein komfortabler Reisewagen, der den Ansprüchen einer anspruchsvollen Kundschaft gerecht werden wollte.

Technik-Vorreiter

Der Citroën Xantia V6 bleibt ein wichtiger Teil der Citroën-Geschichte und ein Symbol für die Innovationskraft seiner Zeit.

Herzstück des Citroën Xantia Activa V6 war sein beeindruckendes selbststabilisierendes Hydro-Fahrwerk.
Herzstück des Citroën Xantia Activa V6 war sein beeindruckendes selbststabilisierendes Hydro-Fahrwerk. - Citroën

Er war ein Vorreiter in der Mittelklasse, der mit seiner fortschrittlichen Technologie und seinem einzigartigen Charakter Massstäbe setzte.

Technische Merkmale:

– Hydractive II Federung: Diese fortschrittliche hydropneumatische Federung sorgte für ein unvergleichliches Fahrgefühl, indem sie sich automatisch an die Strassenbedingungen und den Fahrstil anpasste. Sie bot sowohl Komfort als auch hervorragende Strassenlage.

- SC.CAR (Système Citroën de Contrôle Actif du Roulis): Ein System zur aktiven Wankstabilisierung minimierte die Seitenneigung des Fahrzeugs in Kurven und sorgte so für mehr Stabilität und Sicherheit.

- V6-Motor: Der leistungsstarke 24-Ventil-V6-Motor bot eine beeindruckende Leistung und Laufruhe, was für ein angenehmes Fahrerlebnis sorgte.

- Multiplex-Verkabelung: Der Xantia V6 war eines der ersten Fahrzeuge, das ein Multiplex-Verkabelungssystem einsetzte, das die Anzahl der Kabel und Steckverbindungen reduzierte und die Elektronik des Fahrzeugs effizienter machte.

Trotz Schwächen fester Bestandteil der Automobil-Geschichte

Trotz einiger Schwächen wie der komplexen Hydraulik und des vergleichsweise hohen Verbrauchs, die seinen kommerziellen Erfolg etwas einschränkten, hat sich der Citroën Xantia V6 einen festen Platz in der Automobil-Geschichte erobert.

Bis heute wird er von vielen Fans für seine technischen Innovationen, insbesondere die fortschrittliche Federung, und den aussergewöhnlichen Fahrkomfort geschätzt.

Mehr zum Thema:

Weiterlesen

Kommentare