Dodge Charger: Eine amerikanische Liebesgeschichte erfindet sich neu

Daniel Huber
Daniel Huber

Am

Dodge Charger und Challenger erlangten beide Berühmtheit durch ihren Hemi V8-Motor. 2024: «Last Call» für den Challenger und für den Charger einen E-Antrieb.

Die Frontpartie ziert der R-Wing, der nicht nur eine Hommage an das Ursprungsmodell darstellt, sondern auch für besseren Anpressdruck sorgt.
Die Frontpartie ziert der R-Wing, der nicht nur eine Hommage an das Ursprungsmodell darstellt, sondern auch für besseren Anpressdruck sorgt. - Dodge

Sie stehen für rohe Kraft, Geschwindigkeit und den rebellischen Geist der 1960er- und 1970er-Jahre. Diese Fahrzeuge, ausgestattet mit leistungsstarken V8-Motoren, haben eine über Jahrzehnte treue und leidenschaftliche Fangemeinde aufgebaut.

Die Namen Dodge Charger und Dodge Challenger sind tief in der Geschichte dieser Zeit verwurzelt und stehen für Performance und Stil. Die Faszination für Muscle Cars lebt weiter, da sie das Erbe einer glorreichen amerikanischen Automobiltradition repräsentieren.

Autos, Benzin und die Viertelmeile – amerikanische Kultur. Der Hemi V8 6.2 Supercharged der 2023 Version entwickelte 1281 Nm bei 1239 PS.
Autos, Benzin und die Viertelmeile – amerikanische Kultur. Der Hemi V8 6.2 Supercharged der 2023 Version entwickelte 1281 Nm bei 1239 PS. - Dodge

Doch während die V8-Motoren mit ihrem unverkennbaren Grollen einst den Ton angaben, läutet der neue Dodge Charger eine neue Zeit ein: die der elektrischen Muscle Cars.

Dodge Challenger und Dodge Charger

Der Dodge Charger, geboren 1966, und sein jüngerer Bruder, der Dodge Challenger (1969), sind Leitbilder ganzer Generationen von Amerikanern.

Der Dodge Charger: Modelljahr 2023 – noch alles mit Benzin.
Der Dodge Charger: Modelljahr 2023 – noch alles mit Benzin. - Dodge

Ihre kraftvollen V8-Motoren, wie der legendäre Hemi, machten sie zu Lieblingen der Viertelmeile und Leinwandhelden. Doch seit 2023 ist damit Schluss: Der Challenger wurde eingestellt, was bei Fans und treuen Käufern für Wehmut sorgte.

Der neue Dodge Charger: Leistung aus der Batterie

Doch Dodge lässt die Muscle-Car-Träume nicht aussterben. Der neue Charger kommt – zunächst als rein elektrisches Modell. Zwei Varianten gehen an den Start:

Mit den neuen Elektro-Plattformen kann sich nicht jeder sofort anfreunden.
Mit den neuen Elektro-Plattformen kann sich nicht jeder sofort anfreunden. - Dodge

Dodge Charger Daytona R/T: Mit 496 PS und einer Reichweite von 510 Kilometern ist er das Einstiegsmodell, das dennoch beeindruckende Fahrleistungen verspricht.

Dodge Charger Daytona Scat Pack: Für echte Enthusiasten bietet diese Version 670 PS und eine Reichweite von 418 Kilometern. Der «PowerShot» liefert auf Knopfdruck zusätzliche 40 PS für 15 Sekunden.

Verbrenner-Versionen sollen folgen

Beide Modelle verfügen über Allradantrieb und eine 100,5-kWh-Batterie, die an Schnellladestationen in nur 27 Minuten von 20 auf 80 Prozent aufgeladen werden kann.

Die Marke Dodge vollzieht die Elektro-Wende: Dodge Charger 2024.
Die Marke Dodge vollzieht die Elektro-Wende: Dodge Charger 2024. - Dodge

Ab 2025 erweitert Dodge die Modellpalette um zwei Verbrenner-Varianten: den Charger Sixpack H.O (550 PS) und den Charger Sixpack S.O. (420 PS).

Diese setzen auf 3.0-Liter-Biturbo-Sechszylindermotoren und bieten eine Alternative für diejenigen, die dem klassischen Verbrenner treu bleiben möchten.

Design: Der Tradition verpflichtet

Der neue Charger bleibt der Muscle-Car-Tradition treu, auch wenn er elektrisch fährt. Der R-Wing an der Frontpartie erinnert an das Ursprungsmodell und sorgt für verbesserten Anpressdruck.

Auch der Innenraum ist moderner geworden.
Auch der Innenraum ist moderner geworden. - Dodge

Ein markantes Leuchtband zieht sich über die gesamte Fahrzeugbreite und verbindet Front und Heck. Im Innenraum erwartet den Fahrer ein fahrerorientiertes Cockpit mit einem geneigten Touchscreen und zahlreichen Funktionen direkt am Lenkrad.

Der Sound der Zukunft: «Fratzonic Chambered Exhaust»

Auch der unverkennbare Motorensound kommt nicht zu kurz. Dodge hat ein neues System entwickelt, das bis zu 126 Dezibel Sound erzeugt, indem es Luftstösse durch auspuffähnliche Kammern unter der Heckstossstange leitet.

Das neue elektrische Muscle Car wird zunächst als Coupé mit zwei Türen erhältlich sein, während die Viertürer-Version 2025 folgt.
Das neue elektrische Muscle Car wird zunächst als Coupé mit zwei Türen erhältlich sein, während die Viertürer-Version 2025 folgt. - Dodge

Der neue Dodge Charger wird ab Mitte 2024 erhältlich sein. Die Preise für das E-Muscle Car sind noch nicht bekannt, aber die Vorfreude und Erwartung sind gross.

Mehr zum Thema:

Weiterlesen

Kommentare