Geparda: VW Ups kurioser 20-PS-Bruder für junge Fahranfänger

Axel Linther
Axel Linther

Am

Mit einer gehörigen Prise Unkonventionalität ist der 20 PS Geparda von VW auf dem besten Weg, das Must-Have für junge Autofahrer ab 16 Jahren zu werden.

Achtung, fertig, ab auf die Autobahn: mit dem Geparda.
Achtung, fertig, ab auf die Autobahn: mit dem Geparda. - VW

Inmitten eines wachsenden Trends hin zu kompakten Fahrzeugen für Teenager sticht eine Kreation besonders hervor – der Geparda. Dieses Auto basiert auf dem bewährten VW Up und stellt sich als attraktive Alternative zum Trio aus Citroën Ami, Fiat Topolino und Opel Rocks-e dar.

Mit der Höchstgeschwindigkeit von 110 km/h bietet der Geparda jungen Fahrern die Möglichkeit, sogar Autobahnen unsicher zu machen.

Einzigartiges Design mit Fahrspass-Garantie

Der ungewöhnliche Flitzer fällt in die Kategorie der Leichtkraftfahrzeuge und verfügt über einen gedrosselten 1,0-Liter-Dreizylinder-Motor von VW mit gerade mal 20 PS. Doch was ihm an Kraft fehlt, macht er durch seine aussergewöhnlichen Eigenschaften wieder wett.

Mit dem 20 PS Geparda dürfen junge Autofahrer ab 16 die Strassen unsicher machen.
Mit dem 20 PS Geparda dürfen junge Autofahrer ab 16 die Strassen unsicher machen. - VW

Denn der Geparda kombiniert eine Gewichtsbegrenzung von lediglich 1‘000 kg mit vier Rädern in Zwillingsbereifung. Ein cleverer Trick, um den Regularien für L5e-Fahrzeuge gerecht zu werden.

Sicherheit trifft Komfort – kein Kompromiss beim Geparda

Trotz seiner geringen Grösse und Leistung bietet der Geparda die Sicherheitsstandards und den Komfort eines vollwertigen Autos. Ausgestattet mit ESP, ABS und Airbags sowie einer Klimaanlage für zusätzlichen Komfort, lässt er keine Wünsche offen.

Sicherheit wird bei Geparda grossgeschrieben.
Sicherheit wird bei Geparda grossgeschrieben. - Geparda

Technisch setzt der Geparda auf bewährte Elemente wie ein manuelles 5-Gang-Getriebe. Zudem verfügt er über H&R-Stabilisatoren an der Vorderachse und spezielle Eibach-Federn an der Hinterachse.

Preislich eine Herausforderung

Die ersten Modelle des exotischen Flitzers sind bereits ausgeliefert worden. Der Hersteller hält sich bedeckt, was genaue Preise angeht.

Jedoch liegen verfügbare Fahrzeuge laut Website bei etwa 20‘000 Schweizer Franken – ein stolzer Preis für jugendliche Adrenalinjunkies! Wer frühzeitig das echte Fahrgefühl erleben möchte, findet im Geparda aber eine interessante Option.

Mehr zum Thema:

Weiterlesen

Kommentare