Prognose für E-Auto-Verkäufe in China: Guter Start ins Jahr 2024

Daniel Huber
Daniel Huber

Am

China hat sich in den letzten Jahren zum absoluten Hotspot für Elektroautos entwickelt. Die Verkaufszahlen explodieren förmlich.

Die chinesischen Hersteller werden im eigenen Land immer beliebter. Anfangs wegen Qualitätsproblemen gemieden, stehen sie ihrer westlichen Konkurrenz nunmehr ebenbürtig gegenüber.
Die chinesischen Hersteller werden im eigenen Land immer beliebter. Anfangs wegen Qualitätsproblemen gemieden, stehen sie ihrer westlichen Konkurrenz nunmehr ebenbürtig gegenüber. - BYD

Die chinesischen Verkaufszahlen von E-Autos steigen kontinuierlich und übertreffen jedes Jahr die Erwartungen.

Der langjährige Spitzenreiter VW wurde von BYD verdrängt: Konzern-BYD ist die neue Nummer eins im Gesamtverkauf in China 2023.
Der langjährige Spitzenreiter VW wurde von BYD verdrängt: Konzern-BYD ist die neue Nummer eins im Gesamtverkauf in China 2023. - BYD

In der Volksrepublik China vollzieht sich eine Transformation des Automobilsektors, die globale Beachtung findet.

Dynamische Entwicklung lässt aufhorchen

Das Land hat sich in den letzten Jahren in puncto Absatz und Innovation zur treibenden Kraft der Elektromobilität entwickelt.

Diese dynamische Entwicklung des chinesischen Marktes für Elektrofahrzeuge (EV) ist ein Phänomen, das sowohl die etablierte Automobilindustrie als auch Experten aufhorchen lässt.

PKW Absatz: E-Auto-Verkäufe in China

Der Anteil an Neuzulassungen der E-Autos an der Gesamtzulassung aller Fahrzeuge wächst. Die Verbrenner verlieren Jahr für Jahr Marktanteile.

2019: Der Anfang des Aufschwungs

Im Jahr 2019 wurden 972'000 Elektroautos zugelassen.

Für VW ist der Markt in China inzwischen existenziell. Die Langstrecke ist mit dem VW ID7 Pro S und seinem 85kWh-Akku kein Problem mehr – VW verspricht 700 Kilometer Reichweite.
Für VW ist der Markt in China inzwischen existenziell. Die Langstrecke ist mit dem VW ID7 Pro S und seinem 85kWh-Akku kein Problem mehr – VW verspricht 700 Kilometer Reichweite. - Volkswagen

Das Jahr 2019 wird als Beginn der bis heute anhaltenden Elektroauto-Boom-Phase gesehen.

2020: Trotz Herausforderungen Wachstum

Im Jahr 2020 stiegen die Verkaufszahlen von Elektrofahrzeugen auf 1'116'000 Einheiten.

Ausgabe 2024 – Geelys Galaxy E8: von null auf 100 in 3,49 Sekunden.
Ausgabe 2024 – Geelys Galaxy E8: von null auf 100 in 3,49 Sekunden. - Geely

Trotz der Herausforderungen durch die Pandemie blieb die Nachfrage nach E-Autos hoch.

2021: Ein bemerkenswerter Sprung

Das Jahr 2021 brachte einen erheblichen Anstieg auf 2'734'000 verkaufte Elektroautos.

Die Automobil-Märkte weltweit sind in Aufruhr. Chinesische E-Autos sind in Qualität und Innovation den westlichen Herstellern ebenbürtig. Der chinesische Kunde honoriert das.
Die Automobil-Märkte weltweit sind in Aufruhr. Chinesische E-Autos sind in Qualität und Innovation den westlichen Herstellern ebenbürtig. Der chinesische Kunde honoriert das. - Tesla

Dieser Zuwachs unterstrich das zunehmende Vertrauen der chinesischen Verbraucher in Elektromobilität – aus eigener Herstellung.

2022: Exponentielles Wachstum

2022 stiegen die Verkaufszahlen auf beeindruckende 5'033'000 Einheiten. Neue Modelle und technologische Fortschritte trugen massgeblich zu diesem Wachstum bei.

2023: Ein Rekordjahr

Die Neuzulassungen für 2023 erreichten beeindruckende 6'258'000 Einheiten.

China setzt voll auf die Elektro-Transformation – auch aus Umweltgründen.
China setzt voll auf die Elektro-Transformation – auch aus Umweltgründen. - Pixabay

Diese kontinuierliche Steigerung bestätigte die starke Nachfrage nach Elektrofahrzeugen und spiegelte die erfolgreiche Marktstrategie der chinesischen Hersteller und der Politik wider.

Verhältnis von E-Autos zu Plug-in-Hybriden und Verbrennern

Während die Verkäufe von Elektroautos in China kontinuierlich steigen, sinken die Verkaufszahlen von Verbrennerfahrzeugen adäquat.

Das Elektroauto Lavido ist unter den Top 5 in der China-Verkaufsstatistik 2023.
Das Elektroauto Lavido ist unter den Top 5 in der China-Verkaufsstatistik 2023. - Volkswagen China

2019 wurden in China etwa 21 Millionen Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor zugelassen. Bis 2023 sank diese Zahl auf rund 17 Millionen Einheiten. Der Marktanteil der E-Autos wächst somit stetig, während die Verbrenner an Bedeutung verlieren.

Prognose Verkaufszahlen für 2024

Die Prognosen für 2024 zeigen ein weiterhin vielversprechendes Wachstum. Im ersten Quartal 2024 stiegen die Verkäufe von batterieelektrischen Fahrzeugen (BEVs) auf 1'026'000 Einheiten, verglichen mit 895'000 Einheiten im Vorjahresquartal.

Plug-in-Hybride (PHEVs) erreichten 742'000 Einheiten, im Vergleich zu 423'000 im ersten Quartal 2023. Der Anteil der Elektrofahrzeuge an den gesamten Neuzulassungen stieg von 30,9 Prozent auf 36,6 Prozent.

Noch immer ein Spitzenplatz in der Verkaufsstatistik. Das Elektroauto hat gegenüber dem Vorjahresmonat nochmals zulegen können.
Noch immer ein Spitzenplatz in der Verkaufsstatistik. Das Elektroauto hat gegenüber dem Vorjahresmonat nochmals zulegen können. - Tesla

Im Vergleich dazu stiegen die Anteile in Europa im gleichen Zeitraum nur um 0,5 Prozent und in den USA um 0,9 Prozent. Experten prognostizieren für 2024 einen weiteren Anstieg der E-Auto-Neuzulassungen in China auf etwa 7 Millionen Einheiten.

Thema: Neues staatliches Förderprogramm

China führt ein Förderprogramm ein, das der deutschen Abwrackprämie von 2009 ähnelt. Wer ein altes Auto verschrottet, erhält 10'000 Yuan (circa 1300 Franken) für den Kauf eines neuen Elektro- oder Plug-in-Hybridfahrzeugs oder 7000 Yuan (850 Franken) für einen modernen Verbrenner.

Das Programm läuft bis zum 10. Januar 2025. Analysten erwarten zusätzliche Verkäufe von 400'000 bis 800'000 E-Autos und Plug-in-Hybriden sowie 600'000 bis 1,2 Millionen Verbrenner-Pkws.

Dies könnte den Umsatz der Autobranche um bis zu 340 Milliarden Yuan (circa 43 Milliarden Franken) erhöhen. Qualifiziert sind Autos, die vor dem 30. Juni 2011 (Benzin) beziehungsweise dem 30. Juni 2013 (Diesel) zugelassen wurden.

Warum China den E-Auto-Markt dominiert

Mehrere Faktoren tragen zu Chinas Dominanz im Bereich der Elektroautos bei:

- Staatliche Förderung: Intensive Subventionen und Anreize treiben die Nachfrage an.

- Technologische Fortschritte: Verbesserungen bei Batterietechnologien und Reichweiten.

- Infrastruktur: Ein weitreichendes Netzwerk von Ladestationen.

- Lokale Hersteller: Unternehmen wie BYD und NIO sowie internationale Konzerne wie Tesla und Volkswagen investieren stark in den chinesischen Markt.

Ausblick

Der kontinuierlichr Anstieg der Verkaufszahlen von Elektrofahrzeugen in China zeigt klar eine dauerhafte Tendenz zur Elektromobilität.

Mit einem erwarteten Neuzulassungs-Volumen von 7 Millionen Einheiten im Jahr 2024 wird China seine Position als weltweit führender Markt für Elektrofahrzeuge weiter festigen.

Mehr zum Thema:

Weiterlesen

Kommentare